Allgemeine Zahnheilkunde

Auf einen Blick

In unserer Zahnarztpraxis am Steinberg streben wir nachhaltige Zahngesundheit und Zahnerhalt an. Wir möchten für jede Patientin und jeden Patienten die passende Lösung finden. Sollte bei Ihnen eine Zahnfüllung notwendig werden, stehen uns verschiedenste Methoden und Materialien zu Verfügung, die wir ganz individuell – je nach Ihren Bedürfnissen und Anforderungen – einsetzen. Umfassende Aufklärung und Beratung gehört für uns bei dem breiten Angebot der Füllungstherapien selbstverständlich dazu. 

Zahnarztpraxis am Steinberg - Zahnfürsorge für Gross und Klein in Berlin Weissensee

Allgemeine Zahnheilkunde

Karies

Ist ein Zahn von Karies befallen, müssen wir eine Zahnfüllung legen. Das kann auch im Fall von anderen Zahndefekten notwendig werden, wie z. B. bei Abplatzungen durch Überbelastung.
Karies (Zahnfäule) ist eine bakterielle Erkrankung, die durch Beläge an den Zähnen entsteht. An diese Zahnbeläge heften sich Bakterien wie Streptococcus mutans an. Dadurch entstehen zuerst Plaque (weiche Beläge) und mit der Zeit durch Einlagerung von Speichelmineralien auch Zahnstein (feste Beläge).

Die Bakterien ernähren sich von diesen Belägen und produzieren Säuren. Diese Säuren wirken stark schädigend auf den betroffenen Zahn, indem sie Mineralien aus der Zahnsubstanz herauslösen und diese aufweichen. Mit der Zeit bilden sich dadurch Löcher, die unbehandelt immer größer werden und letztendlich zum Zahnbruch führen, oft verbunden mit starken Schmerzen. 

Zahngesunde Ernährung & Kariesprophylaxe

Doch man kann selbst einiges tun, damit Karies gar nicht erst entsteht: Der wirksamste Schutz vor Karies ist immer noch eine möglichst zuckerarme Ernährung. Dabei geht es nicht nur darum, wenig Süßigkeiten zu essen. In vielen Getränken und Lebensmitteln, von denen man es gar nicht unbedingt vermutet, sind versteckte Zucker enthalten, wie z. B. in Obstsäften, Ketchup und handelsüblichen Fruchtjoghurts.

Werden über den Tag verteilt zu Haupt- und Zwischenmahlzeiten zuckerhaltige Getränke und Speisen konsumiert, steigt das Kariesrisiko erheblich. Wobei Zwischenmahlzeiten, wenn möglich, generell vermieden werden sollten.

Beschränken Sie den Zuckergehalt in Ihren Mahlzeiten auf ein Minimum. Und helfen Sie Ihren Zähnen, sich zu remineralisieren, indem Sie regelmäßig trinken – aber das Richtige. Mit Wasser oder ungesüßtem Tee können Sie z. B. die im Speichel enthaltenen Mineralien dabei unterstützen, angegriffene Zahnoberflächen wiederherzustellen. Für die „Zahnpflege unterwegs“ bieten sich übrigens zuckerfreie Kaugummis an.

Darüber hinaus ist eine gründliche tägliche Zahnpflege mit fluoridierter Zahnpasta entscheidend, um Kariesbefall wirksam vorzubeugen. Fluoride wirken antibakteriell und härten die angegriffene Zahnoberfläche wieder aus. Zusätzlich empfehlen wir, in regelmäßigen Abständen eine Professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen. Dabei werden Zahnoberflächen, die zu Hause mit der eigenen Zahnbürste und Zahnseide schwer zu erreichen sind, gründlich gereinigt. 

Füllungstherapien

Wenn wir Karies an einem Zahn feststellen, entfernen wir die erweichte Zahnsubstanz und füllen das entstandene Loch wieder auf. Dabei arbeiten wir nach einem minimalinvasiven Ansatz, d.h. die gesunde Zahnhartsubstanz wird weitestgehend geschont und erhalten.
Dafür verwenden wir in der Zahnarztpraxis am Steinberg verschiedene Werkstoffe, die uns in der modernen Zahnmedizin zur Verfügung stehen. Bei einer notwendigen Behandlung beraten wir Sie intensiv über Füllungstherapien, Kosten und Alternativmaßnahmen und finden so für jeden Patienten eine passende Lösung. Im Folgenden haben wir Ihnen hierzu bereits schon einmal grundlegende Informationen zusammengestellt:

Kunststofffüllung:
Bei kleinen bis mittelgroßen Defekten verwenden wir Kunststoff, um Zahnform und -funktion wiederherzustellen. Dabei werden Kunststofffüllungen ästhetischen Ansprüchen besonders gerecht. Kunststoff kann der Zahnfarbe des Patienten bestmöglich angepasst werden und bleibt bei guter Pflege über viele Jahre hinweg sowohl vollkommen randdicht als auch kaustabil. Für optimale Ergebnisse wird die Füllung in mehreren Schichten unter guter Trockenlegung des Zahnes aufgetragen, geformt und ausgehärtet sowie abschließend poliert. 

Kassenfüllung:
Sollte Ihnen eine Zuzahlung nicht möglich sein, legen wir eine plastische Füllung, deren Kosten durch die gesetzliche Krankenversicherung abgedeckt sind.
Diese sogenannte „Kassenfüllung“ nutzt sich jedoch schneller beim Kauen ab und die Füllungsränder können bereits nach relativ kurzer Zeit wieder undicht werden. Dadurch steigt das Risiko für eine erneute Karies. Als temporäre Lösung eignet sich diese Füllungsform durchaus. Langfristig empfehlen wir jedoch entsprechend eine Kunststofffüllung oder ein Inlay.

Inlay:
Bei einem Inlay handelt es sich um eine Einlagefüllung, die in Passgenauigkeit, Ästhetik und Langlebigkeit höchste Ansprüche erfüllt. Dabei eignet sich ein Inlay besonders, wenn die Zahnform mit einer gängigen Füllung nur schwer nachgebildet werden kann, z. B. bei tieferen Defekten im Zahnzwischenraum. Ebenso ist ein Inlay bei größeren Defekten empfehlenswert, bei denen eine Füllung nicht ausreichend Widerstandsfähigkeit gegen die starken Kaukräfte zeigt. Die Inlays für unsere Patienten in der Zahnarztpraxis am Steinberg werden in enger Abstimmung vom Dentallabor unseres Vertrauens gefertigt. Dafür nehmen wir einen Abdruck des defekten Zahns. Auf dessen Grundlage stellt der Zahntechniker eine optimal ausgeformte Füllung her, die wir dann in einer weiteren Sitzung im Zahndefekt anbringen. 

Für die Herstellung eines Inlays stehen verschiedene Materialien zur Auswahl: 

Kermikinlays:
Keramik macht anspruchsvolle ästhetische Korrekturen von Zahnform und Zahnstellung möglich. Es lässt sich optisch so gut dem Zahn anpassen, dass ein Keramikinlay kaum noch vom natürlichen Zahn zu unterscheiden ist. Zudem ist die biologische Verträglichkeit von Keramik sehr hoch zu bewerten.

Goldinlays:
Gold war jahrzehntelang das Material der Wahl, wenn eine hochwertige, biologisch sehr gut verträgliche Restauration des Zahns gewünscht war. Aufgrund der heutigen Konkurrenz durch die zahnfarbene, äußerst bioverträgliche Alternative Keramik, entscheiden sich jedoch immer weniger Patienten für ein Goldinlay.
Dennoch bleibt Gold durch seine optimale Materialhärte, antibakteriellen Eigenschaften, sehr gute Schleimhautverträglichkeit und hervorragende, langanhaltende Randdichte ein ausgezeichnetes Material. Dabei ermöglicht es auch eine Klebung bei Zahndefekten, bei denen die Trockenlegung wegen Speichel, Blut etc. schwieriger ist. 

Veneers:
Ästhetik hat für immer mehr Patienten eine hohe Priorität. Ein schönes, gesundes Lächeln gilt heute als „Visitenkarte“. Ein ungezwungenes Lachen kann schwerfallen, wenn man unzufrieden mit seinen Zähnen ist. Doch nicht jeder Patient hat von Natur aus eine harmonische Frontzahnästhetik.
Veneers sind zahnfarbene Verblendschalen aus Keramik, die auf den Frontzähnen angebracht werden. Sie geben uns die Möglichkeit Zahnfarbe, Zahnoberfläche, Zahnform und Zahnstellung zu korrigieren, ohne unnötig Zahnhartsubstanz zu opfern. Bei Veneers arbeiten wir minimalinvasiv, d.h. die Zähne werden nur so wenig wie nötig beschliffen. Denn auf Kosten der Zahngesundheit darf Ästhetik nicht gehen. 

Sie haben Fragen rundum Karies und Zahnfüllungen oder zu zahngesunder Ernährung? Wir sind gern für Sie da. Rufen Sie uns an, schreiben Sie eine E-Mail oder klicken Sie hier, wenn Sie gleich einen Termin vereinbaren möchten. 

 

Zahnarzt Weissensee: Zahnarztpraxis am Steinberg - Zahnfürsorge für Gross und Klein in Berlin Weissensee
Zahnarztpraxis am Steinberg - Zahnfürsorge für Gross und Klein in Berlin Weissensee

Zahnarztpraxis am Steinberg

Am Steinberg 10, 13086, Berlin, Deutschland

Route planner

Kontakt

Zahnarztpraxis am Steinberg
Am Steinberg 10
13086 Berlin-Weißensee

Telefon: 030 / 445 89 09
Fax: 030 / 447 931 80

kontakt@zahnarzt-am-steinberg.de
www.zahnarzt-am-steinberg.de

Unsere Sprechzeiten

Mo. & Di. 07-15 Uhr
Mi. & Do. 12-20 Uhr
Fr. 08-12 Uhr*
13-17 Uhr*
*nach Vereinbarung